Die hauptsächlichen Tätigkeiten eines Elektro-Projektleiter sind die Planung und Begleitung von Elektroinstallationen. Zudem kontrollieren sie diese Anlagen auch regelmässig und führen sicherheitstechnische Beratungen durch.

Grosse Installationsprojekte wie solche für Spitäler, Hotels oder Sportanlagen gehören zu den grössten Herausforderungen von einem Elektro-Projektleiter. Für diese Aufgaben muss ein Elektro-Projektleiter auch dementsprechend geschult sein. Wenn Sie sich für eine solche Ausbildung oder Weiterbildung interessieren, ist die Wahl der richtigen Schule von wichtiger Bedeutung.

 


ZULASSUNG ZUR PRÜFUNG BEIM VSEI-BMPK

Wer Inhaber eines eidg. Fachausweises als Elektro-Sicherheitsberater/in ist, oder wer Inhaber eines eidg. Fachausweises "Chefmoneur/in - Kontrolleur/in" ist, wird zur Prüfung zugelassen.
Es muss Nachgewiesen werden können, dass an einem anerkannten Ausbildungsinstitut die Ausbildung zum Elektro - Projektleiter/in in folgenden Modulen vorbereitet wurde:

 

- Elektronik (nur für Elektro-Sicherheitsberater)
- Gebäudetechnik 1
- Telematik
- Planung
- Kalkulation

 

Für der Chefmonteur/Kontrolleur fällt die Elektronik weg. Aus Erfahrung empfiehlt die Schulleitung dieses Fach trotzdem zu besuchen.

ZULASSUNG ZUR PRÜFUNG:

Anmelden zur BMPK Prüfung des VSEI können Sie sich nach Ablegen und Bestehen der Teilprüfungen in einem anerkannten Ausbildungsinstitut (z.B. WBZ AG Biel) von folgenden Modulen:

- Elektronik (nur für Elektro-Sicherheitsberater)
- Gebäudetechnik 1
- Telematik

Nach erhalt des Prüfungstermins werden die folgenden Fächer von der BMPK des VSEI geprüft:

- Planung
- Kalkulation

Hier geht's zur Anmeldung.