Ausbildungsräumlichkeiten
Die Schulungsräume befinden sich in der Regel auf dem Ausbildungsareal der Berufsfachschule Biel (BBZ-Biel) an der Wasenstrasse 9 in Biel. Zum Areal sowie zu den Räumlichkeiten ist Sorge zu tragen. Beschädigungen sind der Schulleitung dem WBZ AG zu melden.
 

Kursprogramm, Kursdauer und Kosten
Die Kursdauer ist aus unseren Kursausschreibungen oder Kursprogrammen ersichtlich. Wir behalten uns vor, eine kurzfristige Programm- oder Preisanpassung vorzunehmen.

 

Vorkenntnisse
Die erforderlichen Zulassungsbedingungen für Berufs- und Meisterprüfungen entnehmen Sie den Kursunterlagen.

 

Semesterzeugnis, Notenausweis und Kursbestätigungen
Kursteilnehmende eines Vorbereitungskurses auf eine Berufsprüfung erhalten ein Semesterzeugnis. Die Kursteilnehmenden erhalten einen Notenausweis für die Teilnahme an der Prüfung der BMPK des VSEI. Auf Wunsch erhält der Kursteilnehmende eine Kursbestätigung. 

 

Prüfungen
Für die Schulprüfungen an der WBZ AG Biel ist jeder Kursteilnehmer des entsprechenden Ausbildungskurses angemeldet. Die Schulprüfungen für die Teilnahmeberechtigung bei der BMPK des VSEI sind im Ausbildungspreis inbegriffen.
Ein Nachprüfungstermin kann bis 6 Monate nach der offiziellen Schulprüfung durch die Prüfungskommission bestimmt werden. Die Kosten werden den Teilnehmern nach Aufwand verrechnet.
Die Anmeldung sowie die Kosten für die Abschlussprüfung bei der BMPK des VSEI ist Sache des Teilnehmers.
Sämtliche weiteren Bestimmungen für die Teilnahme an einer Berufsprüfung oder an der Höheren Fachprüfung im Elektroinstallationsgewerbe entnehmen Sie aus den Reglementen über die Durchführung der Berufs- und höheren Fachprüfungen im Elektro- und Telematik-Installationsgewerbe des VSEI.

 

Leistungen
Die WBZ AG Biel stellt Fachdozenten/innen, Lehr- und Hilfsmittel sowie Schulräume zur Verfügung.
Fachbücher und Exkursionen sind nicht im Kursgeld inbegriffen. Werden zusätzliche Hilfsmittel angefordert, können diese durch einen Kostenbeitrag abgegeben werden.
Durch eine Sammelbestellung der Schulleitung kann teilweise eine Preisreduktion bei Fachbüchern erreicht werden.

 

Schulungsunterlagen
Ausbildungsunterlagen, welche von den Dozenten/innen den Ausbildungsteilnehmern/innen abgegeben werden, stehen zum Eigengebrauch zur Verfügung. Sie dürfen ohne schriftliche Zustimmung von der Schulleitung weder vervielfältigt, verarbeitet, verbreitet noch zur veröffentlichen Wiedergabe verwendet werden. Unterlagen und Modelle dürfen weder bildlich noch graphisch festgehalten werden. Sie stehen im Eigentum der WBZ AG Biel.

 

Anmeldung
Die Anmeldungen haben schriftlich zu erfolgen. Sie werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Ein Einstieg in einen laufenden Ausbildungslehrgang ist mit Absprache der Schulleitung möglich. Wenn nötig, werden Repetitionstage zur Aufarbeitung des verpassten Stoffes festgelegt, die separat in Rechnung gestellt werden.

 

Anmeldebestätigung
Nach Eingang der Anmeldung wird dem Kursteilnehmer eine Anmeldebestätigung zugestellt. Wenn sich dieser innert 10 Tagen nicht mit einem gegenteiligen Bescheid beim Schulsekretariat meldet, gilt dies als Bestätigung der Kursanmeldung und ist somit verbindlich.

 

Zahlungskonditionen
Die Kurskosten sind in zwei Teilzahlungen aufgeteilt.
Die erste Zahlung ist fällig bei Beginn des 1. Ausbildungssemesters.
Die zweite Zahlung ist fällig bei Beginn des 2. Ausbildungssemesters.
Die Nichteinhaltung des Zahlungstermins löst eine Mahnung aus. Allfällige Mahngebühren behalten wir uns vor.
Wird dieser Mahnung nicht nachgekommen, so kann der Kursteilnehmer/in vom Ausbildungslehrgang ausgeschlossen werden.
In Ausnahmefällen können mit der Schulleitung andere Zahlungsmodulatitäten festgelegt werden.
Zur Schulprüfung wird nur zugelassen wer das Semestergeld bezahlt hat. Der Kursausweis mit den Schulnoten, der für die Zulassung zur Abschlussprüfung bei der BMPK des VSEI erforderlich ist, wird erst bei Erfüllung sämtlicher finanzieller Verpflichtungen ausgestellt.

 

Rücktritt von der Anmeldung
Abmeldungen bis vier Wochen vor dem Kursbeginn sind kostenlos (schriftlicher Eingang im Kurssekretariat).
Meldet sich ein Teilnehmender später als vier Wochen vor Kursbeginn ab, wird folgender Anteil des Kursgeldes verrechnet:
- bis 7 Tage vor Kursbeginn 25 %, mindestens CHF 100.00
- später als 7 Tage vor Kursbeginn 100 %
- bestellte Fachbücher und Kursunterlagen müssen bezahlt werden
- gegen Vorweisen des Arztzeugnisses werden bei Krankheit und Unfall nur die halben Rücktrittskosten verrechnet.

 

Kündigung während des Ausbildungslehrganges
Bei allen Ausbildungslehrgängen, welche in Raten bezahlt werden, ist 2 Wochen vor Ablauf der Zahlungsfrist schriftlich und eingeschrieben mitzuteilen, dass man den Kurs abbrechen möchte. Andernfalls ist die nächste Rate zu 100% fällig.

 

Rückerstattung während des Ausbildungslehrganges
Bei Militärdienst und privaten Absenzen erfolgt keine Rückerstattung des Kursgeldes.
Gesuche für WK-Verschiebungen sind Sache des Kursteilnehmenden.
Bei Kursabbruch wegen Krankheit oder Unfall werden gegen ein Arztzeugnis anteilsmässig die halben Rücktrittskosten verrechnet.

 

Teilnehmerdaten
Adressänderungen, die vor oder während des Ausbildungslehrganges stattfinden, sind dem Schulsekretariat umgehend mitzuteilen. Sind aufgrund ungenügender Adressangaben Postzustellung oder Mitteilungen nicht möglich, lehnt die WBZ AG Biel jegliche Verantwortung ab.
Das Weiterbildungszentrum unterliegt gegenüber Drittpersonen dem Datenschutz.

 

Durchführung der Kurse
Bei ungenügender Teilnehmerzahl behält sich die Schulleitung vor, einen Kurs zu annullieren oder zu verschieben. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. Wird der Kurs nicht durchgeführt, werden bereits bezahlte Kursgebühren vollumfänglich zurückerstattet. Bei Verschiebungen können Kursteilnehmende innert 7 Tagen nach Erhalt der neuen Kursdaten ohne Kostenfolge vom Vertrag zurücktreten.

 

Versicherung
Die WBZ AG Biel haftet nicht für Diebstahlschäden. Jegliche Versicherungen (Unfall, Diebstahl, AHV etc.) sind Sache des Teilnehmers. Allfällige Sachbeschädigungen an Objekten der Schule, die durch unsachgemässen Gebrauch oder mutwillig entstehen, werden dem Kursteilnehmer in Rechnung gestellt.

 

Ausschluss
Kursteilnehmende, die den Anforderungen der Schule nicht genügen, dem Unterricht unbegründet fernbleiben, sich ungebührlich benehmen, die Hausordnung verletzen oder das Kursgeld nicht bezahlen, können durch die Schulleitung vom Schulbesuch ausgeschlossen werden.
Auch ist die Schulleitung jederzeit dazu berechtigt, bei schwerwiegenden Vorfällen Hausverbot zu erteilen.

 

Ferien
Der Ferienplan ist auf der Webseite ersichtlich.
Er richtet sich nach dem Stundenplan.
In der Repetitionsphase hat der Stundenplan Priorität.

 

Schlussbestimmungen
Das Weiterbildungszentrum behält sich vor, diese AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern.
Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Sollten Teile dieser Bedingungen aus rechtlichen Gründen unwirksam sein, so ist die Wirksamkeit im übrigen nicht berührt. Die ganze oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem der unwirksamen möglichst nahe kommt.

Gerichtsstand für sämtliche sich aus diesem Vertrag ergebenden Streitigkeiten ist Biel.
Biel, 01.01.2009
Die Schulleitung der WBZ AG Biel